Hier geben wir Einblicke in das Unternehmen, Gedanken, How-Tos, Wissenswertes und News, die sich aus der Programmierung und Projekten ergeben. Auch unsere Open Source Aktivitäten begleiten wir hier.

Corporate Blog der prooph software GmbH

ZF2 Vorteile und Neuerungen

Zend Framework 2 Vorteile und Neuerungen

Zend Framework 2 Logo licensed CC BY-NC

Ich bin gespannt, wie schnell das neue Zend Framework 2 seinen Vorgänger von den Webservern verdrängen wird. Die neue modulare Struktur, der EventManager, die ServiceManager, der DI Container und PHP 5.3 Namespaces bieten unschlagbare Vorteile im Vergleich zum ZF1. Der Artikel gibt einen kurzen Überblick darüber, warum es sich für einen PHP Programmierer lohnt, das Zend Framework 2 und dessen abstrakte Programmierung unter die Lupe zu nehmen. Spätestens jetzt sollten auch Unternehmen über Neuerungen nachdenken.

Die neue MVC-Applikation

In Version 2 des Zend Frameworks begegnen uns vor allem drei neue Komponenten: die ServiceManager (standardmäßig 4), der EventManager und der ModuleManager. Diese drei formen die komplett neue MVC-Architektur. Grob zusammengefasst stellen Router, Dispatcher, Controller und Renderer nun Services dar, die Events verarbeiten. Module sind fester Bestandteil der Implementierung und lassen sich mit etwas Übung für den Einsatz in verschiedenen Anwendungen programmieren. Konfigurierbarkeit spielt dabei eine entscheidende Rolle. Im Zend Framework 2 kann ein PHP Programmierer so ziemlich alles konfigurieren. Dieser Vorteil gegenüber ZF1 sorgt anfangs für Verwirrung. Einige meiner Programmierer-Kollegen haben auf Grund noch fehlender Dokumentation schon die Segel gestrichen und sind zum Vorgänger zurückgekehrt.

Abstrakte Programmierung

Dabei sind ZF2-Anwendungen bei konsequenter Nutzung der neuen Komponenten von Haus aus bestens gerüstet für Erweiterungen. In der Regel setzt ein Programmierer-Team den Kundenwunsch so um, wie er formuliert wurde. Platz für abstrakte Programmierung, die alle Eventualitäten abdecken kann, ist da kaum gegeben, außer der Kunde hat es ausdrücklich gefordert und stellt das entsprechende Budget zur Verfügung. Nun kommen aber gerne doch mal weitere Wünsche vom Business hinzu und das Team beginnt die Implementierung dahingehend anzupassen. Die Modifikationen gehen eventuell eine Zeit lang gut, bis das Programmierer-Team an einen Punkt gelangt, an dem es ohne aufwendiges Refactoring nicht weitergeht. Setzen Programmierer die neuen Techniken des Zend Framework 2 konsequent um, können nachträgliche Änderungen in kürzester Zeit eingepflegt werden.

Unterstützung von Namespaces

Als Bonus baut ZF2 im Gegensatz zum Zend Framework 1.x auf PHP 5.3 auf und ermöglicht so die Nutzung von Namespaces. Der Sourcecode wird dadurch strukturierter und besser lesbar, schon allein weil die ewig langen Klassennamen der Geschichte angehören und die Verzeichnisstruktur nicht mehr zur Namensgebung der Klasse verwendet werden muss.

Sie suchen einen Software Dienstleister für Ihr Projekt: Projektanfrage stellen

Blog Artikel mit ähnlichen Themen